Kursdetails
Kursdetails

242001008 Wie bekomme ich die Eltern ins Boot?

Systemische Grundhaltung und systemisches Verständnis von Familie
Sie kennen das sicher aus Ihrem Alltag, die Eltern, mit denen die Gespräche am „wichtigsten“ wären, kommen nicht zu den vereinbarten Terminen oder zeigen kaum Interesse an der Zusammenarbeit. Wir stellen uns in diesem Tagesseminar der Frage, wie Sie diesen Familien begegnen können und sich vielleicht trotzdem etwas „Bewegt“ und welche Möglichkeiten Sie noch haben!?
Sie erfahren die Grundlagen des systemischen Arbeitens. Auf dieser Basis erleben Sie, durch grundiertes Fachwissen und die Vermittlung von konkreten Methoden, welche Möglichkeiten es eventuell noch gibt, und wo auch die eigenen Grenzen sind.
Fortbildungsinhalte sind unteranderem:

Grundlagen systemischen Arbeitens wie zum Beispiel: Selbstaktualisierungs- Tendenz, Perspektivwechsel durch zirkuläre Fragen – ermöglichen neue Lösungsideen, Paradoxe Intervention und ihre mögliche Wirkung, etc. (theoretischer Teil)
Eltern erreichen: die eigene Haltung gegenüber unterschiedlichen fam. Kontexten, Kulturen, Systemen erkennen und überprüfen. Wie sichtbar ist Authentizität? Wie können wir unsere professionelle, pädagogische Haltung reflektieren? (Selbst-reflektiver-Teil)
Was heißt Akzeptanz des nicht Veränderbaren? Unterschied zwischen „Helfersyndrom“ und „hoffnungslosem Aufgeben“

Wir stellen uns der Frage: Macht eine systemische Praxis, die sich direkt an die Kinder wendet, eigentlich Sinn? Oder brauche ich, um etwas bewirken zu können, das ganze Familiensystem, insbesondere die Eltern? Die Antwort lautet ”Ja und Nein”, oder systemisch ausgedrückt „sowohl als auch”.
Genutzte Methoden sind unter anderem: Diskussion im Plenum, Klein- und Gruppenarbeit, Reflexionsrunden, etc.
Nutzen Sie diese Gelegenheit als qualitätssteigernde Möglichkeit, um systemisches Denken in der Kita zu verankern.

Kursort

Montabaur, Kreisverwaltung, Peter-Altmeier-Platz 1




Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
28.10.2024
Uhrzeit:
09:00 - 16:00 Uhr
Wo:
Montabaur, Kreisverwaltung, Peter-Altmeier-Platz 1, Sitzungssaal 3